„Nachttisch“ Veränderung

*Werbung

Es war mal wieder an der Zeit für Veränderungen!
So sehr ich meine „Nachttisch“-Lösung neben unserem Schrankbett auch mochte, es musste was Neues her. Mein ständiger Drang nach Veränderung lässt sich auf die Dauer echt nur schwer unterdrücken. Ruhiger sollte es werden und mehr Ablagefläche bieten.

Viele Möglichkeiten die Kästen aufzuhängen, gibt es schon allein aufgrund der Höhe des Bettes nicht. Und die meisten Varianten habe ich bereits ausprobiert. Beide in einer Reihe aufzuhängen, bisher jedoch noch nicht.
Meine Sperrholzkästen von Ikea sind leider nicht erhältlich, falls ihr aber etwas ähnliches sucht, wären die kleine Kästen von Modulor eventuell eine Alternative.

Weiterlesen

Maija Puoskari

Die Designerin Maija Puoskari aus Finnland betreibt in Helsinki ihr eigenes Designstudio. Ihre Arbeiten sind wundervoll schlicht und bestechen durch ihre hohe Funktionalität. Weitestgehend entstehen ihre Arbeiten im Zuge von Design- oder Ausstellungsprojekten. Die reichhaltige und wilde Natur Finnlands liefert Maija sehr oft Inspirationen für ihre Arbeiten.

Die zauberhaften Vasen aus der Serie „Pinopino“ von Maija Puoskari und Tuukka Tujula können durch ihre abnehmbaren Elemente für verschieden lange Blumen verwendet werden. Außerdem geben unterschiedliche Farben und Oberflächen der Vase immer wieder ein neues Gesicht! Falls man mal keine Blumen zur Hand hat, kann Pinopino dank eines hölzerner Deckels/Bodens zur Aufbewahrungsbox umfunktioniert werden. Was für eine schöne und äußerst effektive Idee! Und ab damit auf die „Hebbedinge-Liste!!“

Maija Puoskari

pinopino_black_maija_puoskari2

Weiterlesen

NÄMÄ

NÄMA wurde 2012 von der Illustratorin und Designerin Ruth Landesa in Finnland gegründet. Ursprünglich mit dem Grundgedanken individuelles Design aus dem eigenen Land anzubieten. Sie konzentrierte sich darauf Modernes mit Traditionellem, Neues und Recyceltes, sowie Hightech und Handgemachtes zu kombinieren.

Nach knapp einem halben Jahr beschloss Ruth dann eine eigene Kollektion zu entwerfen. Alle Produkte werden in kleinen Serien und kleinen Betrieben in Finnland hergestellt!! Schön, schlicht und doch nicht zu langweilig! Die diversen Tabletts, Servierplatten, Unterteller bzw. Untersetzer bestechen gerade durch ihre zurückgenommenes Design. Die Tabletts (ab ca. 28€) sind in allen Formen, rund oder eckig, sehr skandinavisch angehaucht und erfreuen uns mit dezenten Mustern und Farben.

-dDcXPyz5s9NkSZikDYWLzXtv5PHyKJL6rWJzKAu8MM

DE5AZWqc9LrM-4hNXkhilM-jmMHQcIMKYUS_s4dtYPw,GuF30e5dPFPh6vByCqVxz3IG31cmw_4bG7pLctIK7QE

Weiterlesen

LandIdyll

Seit letzter Woche ist ein neues Magazin auf dem Markt – LandIdyll. Ein Lifestyle Magazin mit Schwerpunkt auf den ursprünglichen nordischen Lebensstil. Das Heft ist eins der erfolgreichsten Skandinaviens und erscheint jetzt alle zwei Monate auch in Deutschland. Das Original aus Norwegen heißt „Lev Landlig“ und feiert aktuell sein 10-jähriges Jubiläum. Logisch, dass ich als Zeitschriften-Junkie mir das Heft mal genauer anschauen musste.

Der Titel mag jetzt ein eher altbackenes Format vermuten lassen, aber das Magazin ist frisch, reduziert und ansprechend gelayoutet. Das Auge wird durch typographische Eyecatcher auf die wesentlichen Aussagen des Artikels gelenkt und nicht verwirrt, wie es mir bei manch anderen Heften schon mal passiert. Sehr angenehm! Die Farben und Bilder sind typisch nordisch, d.h. eher dezent, pastellig und hell gehalten!

LandIdyll

Die gezeigten Wohnbeispiele sind zwar vom ländlichen Einrichtungsstil geprägt, dennoch mit hohem Designanspruch und dem Blick auf skandinavische Traditionen und deren Naturverbundenheit. Das ganze wird gemischt mit Reportagen, Tipps für Bastel- und Dekorationsideen und äußerst lecker aussehenden Backrezepten!! Der saftige Schokokuchen wird ganz sicher ausprobiert!

Sehr schön ist der Bericht über den Besuch bei „Royal Copenhagen“. Die Manufaktur ist bekannt für ihr „smukkestes Porzellan“ und ich muss gestehen, dass ich das „Blue Fluted Mega“-Dekor schon sehr gern mag. Auch wenn ich sonst der absolute Uni Liebhaber bei Geschirr bin, meine kleinen geerbten Schälchen könnten schon noch ein wenig Gesellschaft vertragen!!!

IMG_5605

Passend zur Oster- und Frühlingszeit dreht sich die aktuelle Ausgabe natürlich Bastel- und Dekorationstechnisch um dieses Thema. Sehr hübsche selbstgemachte Accessoires für den Oster-Festtagstisch und auch Shopping-Tipps in Pastelltönen.

Dieses freundliche Farbenmeer lässt die Lust und Laune auf den Frühling gleich noch weiter steigen. Besonders angetan hat es mir die Geschirrserie „Bisou“ von Maxwell Williams mit Farbverlauf und die Stonewash-Effekt Kissen „Sone“ von Villa Nova!

bisou

sone

Ein tolles Beispiel für die Kombination von Tradition und Moderne bietet auch der Tisch „Maria Alm“ von der MOEBEL COMPAGNIE. Da kann sogar ich mir Hüttenromanik im Wohnzimmer vorstellen. Super Schön!

mariaalm

Grundlegend würde ich sagen, dass das Heft einen zum träumen bringen kann. Träumen von einem unbeschwerten „Bullerbü“ Urlaub mit der Familie und Freunden in einem schönen Häuschen irgendwo in Skandinavien. Und das Ganze für nur 3,70€!

 

 

Pappelina

Plastikteppiche! Die schwedische Designerin Lina Rikkardsson hat Teppiche für den Innen- und Außenbereich entworfen. Sie werden in traditioneller Webtechnik hergestellt, sind aber äußerst Belastbar und eben auch im Nassbereich einzusetzen. Prima, das heißt, es steht dem Teppich auf der Terrasse, im Bad oder in der Küche nichts mehr entgegen. Die Teppiche, in Skandinavien sehr verbreitet, beleben mit neuen Farben, Mustern und Materialien nicht nur hier den Outdoorbereich, sondern langsam auch die südlichen Ländern. Was ich sehr gut verstehe!! Aber woher nehme ich jetzt die passende Terrasse?

Bildschirmfoto 2014-10-08 um 12.11.07

Bildschirmfoto 2014-10-08 um 12.13.49

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.