Studio Oyama

*Werbung (Markenverlinkung)

Endlich gibt es mal wieder einen Blogpost zu einem Künstler bzw. einer Marke, die ich entdeckt habe.

Masayoshi Oyama stammt ursprünglich aus Tokio und zog nach Schweden, um dort an der Capellagården und später an der HDK – Academy of Design and Crafts zu studieren. Geprägt von seinen japanischen Wurzeln, aber auch all den Inspirationen des Lebens und den Einflüssen der heutigen Zeit, entstehen seine wundervollen Arbeiten im Studio Oyama in Götheburg, Schweden und Tokai, Japan.

Weiterlesen

Annemieke Boots Ceramics

*unbezahlte Werbung

Ich hab da mal wieder was entdeckt und möchte euch das natürlich nicht vorenthalten.

Für alle Kaffeeliebhaber wird es an dieser Stelle gleich doppelt schwer werden, wenn sie weiterlesen. Letzte Woche habe ich nämlich  Annemieke Boots und ihre tollen Keramikarbeiten auf Instagram gefunden und ähm ja, hab bis auf den Hocker gleich alles auf diesem Bild bestellt. Spontan! Passiert mir eher selten, wenn ich sehe, dass ich es nur direkt in Amsterdam ordern kann.

21743540_1363529633770581_1952994995581793713_o Weiterlesen

we are studio studio

*unbezahlte Werbung

Ich habe definitiv ein Problem! Ich bin absolut süchtig nach schöner Keramik! Noch nicht immer, aber immer ausgeprägter!! In den letzten zwei Jahren ist mein Bewusstsein für dieses Handwerk geweckt worden und ich bin echt begeistert, was es alles in diesem Bereich gibt.

In einer der letzten Ausgaben des Couch Magazins habe ich jetzt das Label We Are Studio Studio und ihre wahnsinnig tollen Keramikstücke entdeckt. Hinter dem Hamburger Label stecken die Designerin Ini Neumann, sowie ihr Partner Thorne Bringest. Sie kreieren handgefertigte Keramik mit dem gewissen Etwas, jedes für sich ein Unikat! Keine Massenproduktion, sondern eher kleine individuelle Kunstwerke.

Bildschirmfoto 2017-02-28 um 15.36.29

Weiterlesen

Geschirr im Handmade-Look

Wuah, geh mir bloß weg mit dem Zeug! Hallo? Bei mir nur weißes Geschirr, weißte doch! Willste mich veräppeln? Sag mal geht’s noch? Da kannste gerne mal deine Oma fragen, ob sie sowas möchte! So ungefähr wäre meine Reaktion vor kurzem auf das heute gezeigte Geschirr gewesen! Und ja, ich gebe es zu, ich bin von Trends beeinflussbar! Kurz nachdem ich zu Hause ausgezogen bin, musste alles Bunt sein, Schriftzüge gehörten auf die Tassen, Plastik war unumgänglich. Mein Geschmack und auch ich haben sich weiterentwickelt, haben sich verändert und wurden beeinflusst. Auch Designer sind im Internet, auf Messen, in Museen, in der Natur, etc. unterwegs und so ist es nicht verwunderlich, dass sich einige Trends wiederholen!

Nun also Geschirr aus Keramik oder Steinzeug, das per Hand gearbeitet wird – oder zumindest so aussieht. Was in den 70er Jahren angesagt war, kommt jetzt wieder auf unseren Tisch.
House Doctor zeigt mit den Serien RUSTIC, Solid, MAT, By Hand und Running Glaze („Laufglasur“; auch stark im kommen) wie das in der Königsklasse so aussieht!

collage House Doctor

Weiterlesen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.