House of Rym

Nordischer Minimalismus verbunden mit traditioneller Handwerkskunst aus Tunesien, das ist House of Rym. Das schwedische Design Label erschafft gemütliche Stoffe, kreatives Geschirr und andere Dinge, die man unbedingt, jetzt sofort und ganz schnell für sein Zuhause braucht. In Stockholm gibt es einen lichtdurchfluteten Flagship Store, in der Hornsgatan 73, dessen Besuch sich bei einem Aufenthalt dort auf jeden Fall lohnen dürfte.

Die Gründer Rym Tounsi und Zied Youssef, haben tunesische Wurzeln. Gemeinsam mit Gestaltungstalenten aus dem Norden wie Anna Backlund, Elisabeth Dunker, Cecilia Pettersson und Emma von Brömssen entwerfen sie die Produkte für House of Rym. Dabei steht das Zusammenspiel von nordischer Moderne und tunesischer Tradition im Mittelpunkt. Ob sie Ideen ausklügeln für Küche, Badezimmer, Wohnzimmer oder Schlafzimmer, alle Entwürfe sind super schön! Mal nicht ganz das klassisch reduzierte nordische Design, aber vielleicht macht genau das ihren Reiz aus?!?!

Farblich reduzierte Decken (ab 51€), Geschirrtücher (ab 16€), tolle Schneidebretter (25€), ausgefallenes individuelles Porzellan (ab 16€), das man wild untereinander kombinieren kann – ich selbst bin zwar eher Fan von komplett weißen Porzellan – aber gezielt eingesetzt hat’s schon was. Wie geht es euch da? Eher weiß oder auch mal mit Farbe und Muster?

houseofrym_handtücher

Weiterlesen

Impressionen Bau 2015

Ich habe es wirklich noch auf die Bau 2015 geschafft, ein Wunder bei der vollgepackten letzten Woche. Leider etwas „unentspannter“ als geplant – die Kinder waren mit dabei – aber trotzdem mal wieder ganz informativ. Und ich muss ehrlich sagen, ich bin ziemlich überrascht gewesen, wie gut es die Kinder mitgemacht haben. Vielleicht war es einfach die Auswahl der Hallen, die wir besucht haben. Fassaden, Fenster und Tore sind richtig gut angekommen. Auf- und zu war das beliebteste Spielchen des Tages! Vielleicht lag es aber auch an der Masse an „Give-Aways“ in Form von Süssigkeiten der Firmen?!?! Egal, es lief echt gut.

Das enge Zusammenspiel von Design und guter Architektur, kann man vielleicht an ein paar Impressionen von der Messe erkennen. Auch hier wird mit Graphik, Struktur und der Oberfläche gespielt, halt nur in größeren Dimensionen. Nimmt man Farben und Formen noch dazu, ist der gestalterische Aspekt komplett. Kreative Köpfe braucht es in beiden Bereichen!!!! Hat auf jeden Fall mal wieder gut getan, in die Welt der Materialien und architektonischen Gestaltungselemente einzutauchen.

schuecosterninnen

Weiterlesen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.