George & Willy

Ich muss euch unbedingt George & Willy vorstellen. Eigentlich bin ich ja ohne Ende genervt von der Werbung auf Instagram, aber als mir diese Seite vorgeschlagen wurde, musste ich doch mal „rüberklicken“.

Anfang des Jahres hat in Koblenz der SALON eröffnet (hier geht’s zum Blogpost). Ich durfte das Einrichtungskonzept für das Café umsetzen und hatte das Glück, dass Teile der 50er Jahre Einrichtung umgenutzt werden konnten. Auf meiner Pinterest Pinnwand hatte ich zuvor so einige Ideen für die „Beschriftung“ hinter der Café Theke gepinnt.

Schon lange liebe ich die Idee der flexiblen Letter Boards und freue mich jedesmal, wenn sie im Gastronomie Bereich als Übersicht der Getränke&Speisen eingesetzt werden.

Weiterlesen

Aus Eins mach Zwei…

….oder wie man Zeit gewinnt!

Ich kann gar nicht sagen, wie lange wir schon nach einer größeren Wohnung im Raum München suchen. Genauer gesagt einer größeren UND bezahlbaren Wohnung. Noch genauer gesagt, nach einer Eigentumswohnung (notfalls auch Haus).

Unsere beiden Kinder sind mittlerweile bereits 7 und 11 Jahre alt und brauchten dringend ihr eigenes Reich. Ganz besonders da es sich um einen Jungen und ein Mädchen handelt. Um nun endlich etwas Zeit zu gewinnen, haben wir Anfang diesen Jahres eine Wand ins Kinderzimmer eingezogen. Und wenn ich Wand sage, meine ich auch Wand. Nicht nur ein Trennwandmöbel, nein, eine richtige Trockenbauwand, inklusive Schiebetür und einem Oberlicht.

Weiterlesen

Studio Oyama

*Werbung (Markenverlinkung)

Endlich gibt es mal wieder einen Blogpost zu einem Künstler bzw. einer Marke, die ich entdeckt habe.

Masayoshi Oyama stammt ursprünglich aus Tokio und zog nach Schweden, um dort an der Capellagården und später an der HDK – Academy of Design and Crafts zu studieren. Geprägt von seinen japanischen Wurzeln, aber auch all den Inspirationen des Lebens und den Einflüssen der heutigen Zeit, entstehen seine wundervollen Arbeiten im Studio Oyama in Götheburg, Schweden und Tokai, Japan.

Weiterlesen

SoLebIch Sommer Apartment

*Werbung (PR Event und Namensnennung)

Bereits Anfang diesen Jahres gab es ein SoLebIch Apartment im Rahmen der IMM im Qvest Hotel in Köln.

Als ich dann Mitte Mai eine Einladung zum Influencer-Summit ins Sommer Apartment hier in München erhalten habe, war die Freude doppelt so groß. Nach langer Zeit endlich ein toller Event in der eigenen Stadt und dann noch in einer traumhaften Location – dem Eisernen Haus im Schlosspark Nymphenburg. Fand doch bereits die Feier zum 10-jährigen Jubiläum der Wohncommunity vor zwei Jahren dort statt, die ich immer noch in bester Erinnerung habe.

Weiterlesen

Bauernkate Klein-Thurow

*unbezahlte Werbung 

Letztes Jahr hatten wir bereits schon einmal Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern gemacht und da es uns dort echt super gut gefallen hat, habe ich Anfang diesen Jahres wieder nach Ferienhöfen gesucht. Fündig geworden bin ich schließlich bei Nina von Pinspiration.

Eine der Empfehlungen war die Bauernkate Klein-Thurow im Biosphärenreservat Schalsee. Und genau dort haben wir in den Pfingstferien eine Woche Urlaub gemacht. Zusammenfassen lässt sich der Ort mit drei Wörtern „ankommen, runterfahren und entspannen“!

Weiterlesen

Der Salon – ein Musikcafé für Koblenz

*Werbung (Kooperation/Namensnennung/Markennennung)

Seit Anfang Februar ist Koblenz um ein Café reicher und ich bin stolz, daran nicht ganz ‚unschuldig‘ zu sein. Im SALON darf nun leckerster Kaffee in entspannter Atmosphäre genossen werden.
Alles begann letztes Jahr mit einem Anruf von Enja Jans, der Herausgeberin des Büchermagazins MOKA. Sie hatte sich gerade mit Robert Duchstein, dem Geschäftsführer der Buchhandlung Reuffel aus Koblenz getroffen und erfahren, dass dieser seiner angestaubten Musikabteilung gerne ein Makeover verpassen wollte. Tja, und jetzt dürft ihr gerne eins und eins zusammenzählen, wen Enja Robert da für die Umsetzung empfohlen hat!

Im Herbst 2019 stand ich dann das erste mal in den Räumlichkeiten und hatte sofort einige Ideen im Kopf. Als es dann noch hieß, es soll ein Musikcafé daraus werden, ging das Kopfkino endgültig los. Urban Jungle, Industrial, Retro. Meine dazugehörige Pinterest Pinnwand lief quasi heiß. Um euch den Bestand kurz zu beschreiben, werfe ich mal ein paar Punkte in den Raum: Mobiliar aus den 50ern, abgehängte Decken, brauner Teppich, zugebaute Fenster und eher schummriges Licht. Ich zeig euch später mal ein paar Bilder.

Tja, und das ist jetzt draus geworden! Ein dezent zonierter Raum, der durch wiederkehrende Farben, Materialien und Elemente zu einem harmonischen Ganzen geworden ist. Einige meiner Highlights sind ja z.B. der kleine Urban Jungle und unser Überraschungsfund – ein traumhafter Stahlträger samt Stützen.

Weiterlesen

Limitierte Kollektion INDUSTRIELL bei IKEA

*unbezahlte Werbung

Gleich zwei neue limitierte Kollektionen bringt IKEA im Frühjahr raus. Eine davon ist im April die INDUSTRIELL Kollektion von Designer Piet Hein Eek.

In der INDUSTRIELL Kollektion soll den Produkten aus einer Serienproduktion ein handgemachter Charakter verliehen werden. Die beiden Schlagwörter „handgemacht“ und „Serienproduktion“ widersprechen sich ja schon irgendwie komplett! Ikea definiert handgemacht nun so, dass das Grunddesign der Produkte soweit verändert wird, dass jedes Stück etwas anders aussieht und der Eindruck des Handgemachten entsteht. Hmmm, um es mal so zu sagen, entweder handemacht oder Serienproduktion, oder? Alles andere ist dann ja nur ein auf handgemachter Look. Naja, das nur mal am Rande.

PH150058 Weiterlesen

Salbei für die Küche

*Werbung

Seit ungefähr drei Jahren wollte ich eine farbige Küchenwand. Im Farbton Salbei. Jetzt hab ich meinen Mann endlich soweit gebracht, dass er zugestimmt hat. Was soll ich sagen, sein erster Kommentar zur neuen Wandfarbe lautete: „Hm, hätte ruhig ein bisschen dunkler sein dürfen, oder?“ Ernsthaft jetzt? Wie man’s macht und so…..ihr wisst Bescheid!!!

Ich bin auf jeden Fall unheimlich zufrieden mit dem Ergebnis. Die Farbe von *KOLORAT harmoniert perfekt mit meinem kleinen Küchenschränkchen und bringt es sogar noch besser zur Geltung.

IMG_4652

Weiterlesen

Neuigkeiten aus dem Arbeitseck

*Werbung da Markennennung (aus alter Kooperation)

Ich hab es durchgezogen! Meine geliebte Kakadu Magnettapete von Groovy Magnets macht eine kleine Pause in der Papprolle und hat ihren Platz an das von Oma geerbte Regal abgetreten. Bevor hier Fragen aufkommen, es ist kein String, aber ich liebe es trotzdem. Besonders weil es mich an unzählige Übernachtungen im Gästezimmer bei meiner Oma erinnert.

Die kleine Arbeitsecke im Schlafzimmer ist eine schwierige Ecke – schon immer gewesen. Bei drei Zimmern bleiben einem nicht so viele Möglichkeiten, um notwendige Ordner, Bastel- bzw. Nähutensilien, Bücher und Co. unterzubringen. Klar, ich versuche es mit ununterbrochenem Ausmisten, aber auf einige Dinge kann man einfach nicht verzichten! Wie z.B. einen Drucker. Das Problem ist, die Dinger sind echt hässlich!!
Wenn ich mich jetzt so auf Pinterest umsehe, dann scheint kein schicker Arbeitsplatz einen zu brauchen. Sehr komisch, denn wir brauchen auf jeden Fall einen und aus diesem Grund musste er auch integriert werden! #fürmehrrealitätiminteriorbereich

img_2475

Weiterlesen

IKEA SVÄRTAN

*unbezahlte Werbung

Im September hat IKEA wieder eine neue Kollektion für uns auf Lager. SVÄRTANUnd falls ihr im Anschluß an den Beitrag, jetzt gerne eins der tollen Produkte haben wollt, müsst ihr im Herbst schnell sein, denn sie ist limitiert und was weg ist, ist weg!

Die Kollektion ist von städtischen Landschaften Indiens inspiriert und entstand in Kooperation mit dem schwedischen Mode- und Textildesigner Martin Bergström und 25 indischen Modestudenten.

PH135596

Weiterlesen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.