Auszeit auf dem Ferienhof Middenmank

*unbezahlte Werbung 

Vor ungefähr zwei Jahren hatte ich den Ferienhof Middenmank in Mecklenburg-Vorpommern entdeckt und wollte seitdem unbedingt dort Urlaub machen. Jetzt hat es an Pfingsten endlich geklappt! Tja, und was soll ich sagen? Es war eine der besten Urlaubsentscheidungen ever!!

Ein Ferienhof, der sowohl Kindern, als auch Eltern gefällt und dann noch architektonisch wertvoll ist. Die meisten Objekte dieser Art sind für uns nicht bezahlbar, weshalb wir viele Abstriche bei der Urlaubsbuchung machen müssen. In diesem Fall stimmte aber einfach alles. Da haben die Betreiber Andy (na klar ein Architekt) und Britta echt etwas ganz Besonderes geschaffen. Durchdacht bis ins Detail.

Auf dem Hof gibt es neben einem extra Spielzimmer (KINNERDÖRP), eine Kinderwerkstatt, einen kleinen Anlegeplatz zum Boote fahren lassen, eine Kindermatschküche (Außendusche ist vorhanden – yeah) und eine zentrale Feuerstelle.

Für’s obligatorische Stockbrot am Lagerfeuer, kann man eine vorbereitete Mischung erstehen und muss nicht lange nach dem richtigen Rezept suchen.
Das ist aber noch nicht alles, was einem das Leben als Selbstverpfleger leichter macht!
Neben selbstgebackenem Kuchen und einer Getränkeauswahl im Haupthaus, kann man sich morgens auch eine Frühstückskiste bestellen. Und für alle, die im Urlaub nicht jeden Tag kochen oder essen gehen wollen, gibt es vorbereitete Gerichte, wie z.B. Flammkuchen oder Quiche in der Tiefkühltruhe in der Laube. Herrlich!

Besonders gut an dem Konzept von Middenmank finde ich, dass man sein eigenes Apartment als Rückzugsort hat, aber genauso schnell mit den anderen Bewohnern einen entspannten Grillabend auf die Beine stellen kann. Jeder kann, keiner muss.
Wir haben uns mit allen Familien gleich super verstanden und die Kinder waren quasi den ganzen Tag über nicht mehr gesehen. Dafür umso besser zu hören!!

Fotocredit: Middenmank

Ein Highlight meiner Tochter waren definitiv die Schafe Anna und Frida, die frei auf der (eingezäunten) Wiese herumlaufen können und eine Engelsgeduld mit dem wilden Kinderhaufen an den Tag gelegt haben. Wir durften am Ende der Ferienwoche auch noch live beim Schafe scheren dabei sein, was ich echt richtig interessant fand. Ja, ja die Städter wieder, schon klar…….Wusstet ihr, dass sie sich nicht mehr bewegen, wenn man sie hinsetzt?


Fazit unserer Ferien auf dem Dorf: Ein traumhaft entspannter Urlaub mit super netten Vermietern, ebenso netten anderen Gästen, schönen Radtouren (4 Leihräder für Erwachsene sind vorhanden), einer Kanutour (kann man buchen) und dem Wunsch noch einmal wiederzukommen! Ach ja, und Pfingstferien können sich im Mai bei über 30 Grad in Meck-Pomm wie Sommerferien anfühlen.

Ich freue mich über einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ein Kommentar zum Artikel

  1. Sehr schöner Beitrag, werde ich meiner Tochter empfehlen !
    Liebe Grüße
    brigitte_franziska

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.