RAUM IDEEN – Kreativatlas für Möbel und Einbauten

Jeder der nicht in einem großen Haus wohnt, sondern in einer räumlich begrenzten, verwinkelten oder schwierig geschnittenen Wohnung, wird mir jetzt gleich sofort zustimmen! Die Unterbringung aller notwendigen und geliebten Dinge des Lebens ist ein immer wiederkehrendes Problem. Meist ist regelmäßiges Ausmisten der schwierigen Ecken oder auch die Trennung von einem geliebten Stück die einzige Lösung (zwar nicht die schlechteste, ABER oft schwierig).

Wir stehen auch gerade mal wieder vor solch einem Problem, unser Kleiderschrank ist einfach zu klein, gut das Schlafzimmer auch, aber es muss jetzt endlich eine Lösung her. Die Frage ist nur Standard-Möbel oder selber bauen? Stauraum unter dem Bett schaffen? Will ich so hoch schlafen? Fragen über Fragen! Ich bin schon berufsbedingt der Typ, der sich zunächst einmal Anregungen im Netz und Büchern sucht. Wie zum Beispiel in dem Buch *„RAUMIDEEN – Kreativatlas für Möbel und Einbauten“ vom CALLWEY Verlag.

IMG_6950

Anhand toller Projektbeispiele von Architekten und Innenarchitekten zeigt der Autor Andreas K. Vetter individuelle, kreative und faszinierende Lösungen für so manches Platz- bzw. Raumproblem. In 12 Kapiteln geht es um Gestaltungsmöglichkeiten in nahezu allen Bereichen des Wohnens, wie z.B. Essen/Kochen, Schlafen und Kinder. Einige der Kapitel zeigen uns Lösungen zu Raumtrennern, Verstauen oder Treppen, denn mal ehrlich nicht immer ist der Platzmangel ein Problem.

IMG_6952

Das Buch ist eine schöne Inspirationsquelle für alle Interior-Bereiche, Umbaumaßnahmen und Neubauten. Dieser Kreativatlas regt auf jeden Fall an und zeigt, dass auch der schwierigste Raum mit Geschick und guter Planung effektiv genutzt werden kann. Die Platzlösung des Architekten Andrew Maynard gefällt mir sehr gut, da zieh ich doch einfach mal einen doppelten Boden ein. So ein Podest hat was, oder!?!?

IMG_6955

IMG_6958

Till Könneker’s „Living Cube Furniture“ ist DIE Lösung für alle, die Raum im Raum schaffen wollen, müssen oder können. Perfekt ausgeklügelt und eigentlich doch so simpel. Begehbarer Schrank, Regalwand und Bett in einem. Entschuldigung, aber genialer geht’s nicht!

living cube

Originalfoto: Rob Lewis

So, dass heißt für mich jetzt aber, dass es definitiv eine kreative Lösung im Schlafzimmer geben MUSS. Oh je! Auf geht’s Inspirationen und Ideen sammeln!

*”Das Produkt wurde mir kostenfrei vom CALLWEY Verlag zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür! Der Bericht beruht auf meiner eigenen Meinung.“

Ich freue mich über einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.